Haupt Adoption & PflegeWann bringen Sie Ihr Baby auf einen Kindersitz?

Wann bringen Sie Ihr Baby auf einen Kindersitz?

Adoption & Pflege : Wann bringen Sie Ihr Baby auf einen Kindersitz?

Wann bringen Sie Ihr Baby auf einen Kindersitz?

Wie und wann der Übergang erfolgen soll

Von Jennifer White Aktualisiert am 5. März 2017 Von einem staatlich geprüften Arzt medizinisch überprüft
David Sucsy / Getty Images

Mehr in Babys

  • Alltagspflege
    • Babys erstes Jahr
    • Wachstumsentwicklung
    • Gesundheit & Sicherheit
    • Formel
    • Babynahrung
    • Stillen
    • Frühchen
    • Pflege nach der Geburt
    • Ausrüstung und Produkte
    Alle ansehen

    Wenn Sie nicht in den geräumigsten Räumen wohnen, können Hochstühle überraschend viel Platz beanspruchen. Wenn Sie beispielsweise in einer kleinen Wohnung mit gemütlicher Wohnküche wohnen, können Sie es kaum erwarten, bis Ihr Sohn oder Ihre Tochter auf einen platzsparenden Sitzerhöhung umsteigen können. Aber wann ist der richtige Zeitpunkt?

    Ich habe zwei Kinder großgezogen, die im Alter eng beieinander liegen und in einem kleinen Haus leben. Hochstühle geben Babys zwar die nötige Unterstützung, beanspruchen aber auch viel Platz. Sitzerhöhungen sind die perfekte Lösung, aber wenn Sie auf eine Sitzerhöhung umsteigen möchten, möchten Sie sicher sein, dass Sie dies sicher tun. Es gibt ein paar Punkte, die Sie berücksichtigen sollten:

    Wenn die Zeit reif ist:

    Es gibt alle Arten von Sitzerhöhungen auf dem Markt. Einige sind sehr einfach und haben keine Träger oder Rückenstützen und sind nicht für Babys unter 1 Jahr gedacht. Einige, wie diejenigen, die für das Reisen entwickelt wurden, haben kein Tablett oder Schließsystem, das das Baby aufrecht hält. Andere Sitzerhöhungen sind für etwas jüngere Babys gedacht. Diese Arten von Sitzerhöhungen haben eine feste Rückenstütze, einen Sicherheitsgurt und andere Befestigungsgurte. Beachten Sie die Altersrichtlinien des Herstellers, wenn Sie das nächste Mal im Gang mit den Futtermitteln stöbern oder online einkaufen.

    Abhängig von den Produktrichtlinien und der körperlichen Entwicklung Ihres Babys kann es sein, dass Ihr Kind im Alter von 9 Monaten oder später bereit ist, auf einen platzsparenden Sitzerhöhungssitz zu verkleinern. Es gibt derzeit viele Arten von Sitzerhöhungen auf dem Markt, die als umwandelbare Hochstühle für kleine Räume konzipiert sind. Denken Sie also daran, wenn Sie ein begrenztes Budget haben.

    Aber im Allgemeinen können die meisten Babys die Sitzerhöhung schon lange vor ihrem ersten Geburtstag benutzen, solange sie alleine sitzen können. Wenn Ihr Kind 18 Monate alt ist, kann es wahrscheinlich auf allen Arten von Sitzerhöhungen sitzen.

    Vorteile von Sitzerhöhungen:

    Der Hauptvorteil von Sitzerhöhungen ist ihre Beweglichkeit. Es wäre lächerlich, Ihren Hochstuhl überall hin mitzunehmen, aber ein Kindersitz ist leicht und kann leicht zu Familienfeiern, Restaurants usw. mitgenommen werden. Ihr eigener Kindersitz ist eine viel bessere Alternative zum schmutzigen, keimverseuchten Hochstuhl eines Restaurants .

    Aufräumen ist auch ein Kinderspiel. Viele Sitzerhöhungen bestehen aus Kunststoff, so dass hartnäckige Speisereste nicht eingeweicht oder geschrubbt werden müssen. Nehmen Sie einfach das Fach ab, wischen Sie es ab und Sie sind fertig.

    Ein Kindersitz ermöglicht es Ihrem Kind auch, sich mit den anderen am Tisch sitzenden Kindern verbunden zu fühlen. Wenn Ihr Kind dazu neigt, während des Essens Probleme zu haben oder Wutanfälle zu bekommen, kann es sein, dass sich durch das Sitzen in einem Sitzerhöhungssitz die Stimmung ändert.

    Manchmal überschätzen die Kleinen ihre Unabhängigkeit und versuchen, selbstständig auf Hochstühle zu steigen, was leicht umkippen und Verletzungen verursachen kann. Ein Sitzerhöhung kann nicht umkippen wie ein Hochstuhl. Durch die Gurte können Sie Ihr Kind an Ort und Stelle sichern.

    Sicherheitsrichtlinien:

    Sie möchten sichergehen, dass Sie die Sicherheitsrichtlinien befolgen, wenn Sie den Sitzerhöhungssitz verwenden. Lesen Sie daher das Produkthandbuch, bevor Sie ihn verwenden. Bestimmte Sitzerhöhungen stellen besondere Anforderungen, dh die Sitzfläche muss auf einer harten Oberfläche und nicht auf einem Kissen liegen.

    Beachten Sie diese Sicherheitstipps:

    • Verwenden Sie einen Sitzerhöhungssitz nur, wenn Ihr Baby ungestützt sitzen kann.
    • Sichern Sie Ihr Baby immer mit den Gurten. Vielleicht möchten Sie auch einen Sitzerhöhung mit einem Schrittschutz suchen, der Ihr Baby vor dem Verrutschen schützt.
    • Befestigen Sie den Sitzerhöhungssitz nur an einem stabilen, schweren Stuhl, der nicht umkippen kann. Ein Sitzerhöhung sollte niemals an leichten Plastikstühlen oder Klappstühlen befestigt werden.
    • Halten Sie den Sitzerhöhungssitz immer fest am Stuhl.
    • Halten Sie den Kindersitz von Wänden oder anderen Gegenständen fern, von denen Ihr Baby abstoßen und umkippen könnte.
    • Lassen Sie Ihr Baby niemals unbeaufsichtigt im Kindersitz.
    • Befolgen Sie immer die Ernährungsempfehlungen.
    Kategorie:
    Bewährte Strategien zur Unterstützung Ihres Tweens bei der Bewältigung der sozialen Ablehnung
    Sind Bauchschmerzen während der Schwangerschaft normal?