Haupt aktives SpielWann wird der Schwangerschaftssack mit Ultraschall sichtbar?

Wann wird der Schwangerschaftssack mit Ultraschall sichtbar?

aktives Spiel : Wann wird der Schwangerschaftssack mit Ultraschall sichtbar?

Wann wird der Schwangerschaftssack mit Ultraschall sichtbar?

Von Krissi Danielsson Aktualisiert am 18. März 2019 Von einem staatlich geprüften Arzt medizinisch überprüft
Chris Sattlberger / Getty Images

Mehr in Schwangerschaftsverlust

  • Symptome und Diagnose
    • Ursachen und Risikofaktoren
    • Deine Optionen
    • Körperliche Erholung
    • Bewältigen und vorankommen

    In diesem Artikel

    Inhaltsverzeichnis Erweitern
    • Schwangerschaftssack sichtbar
    • Schwangerschaftssack / 5 Wochen
    • Ultraschall / frühe Schwangerschaft
    • Eileiterschwangerschaft
    • Heterotope Schwangerschaft
    Alle anzeigen Nach oben

    Das Vorhandensein eines Schwangerschaftssacks im Ultraschall, insbesondere wenn dieser mit den HCG-Spiegeln korreliert, kann beim Erkennen einer Eileiterschwangerschaft oder einer heterotopen Schwangerschaft sehr hilfreich sein. Dies ist auch wichtig, um festzustellen, ob Sie möglicherweise eine sehr frühe Fehlgeburt hatten.

    Wenn ein Schwangerschaftssack im Ultraschall sichtbar ist

    Es ist wichtig zu beachten, dass in der frühen Schwangerschaft ein transvaginaler Ultraschall viel genauer ist als ein abdominaler Ultraschall. Wir werden daher nur über die Ergebnisse eines transvaginalen Ultraschalls sprechen.

    Der Schwangerschaftssack ist in der Regel das erste Anzeichen einer Schwangerschaft im Ultraschall und kann bereits in 3 Wochen auftreten. Zu diesem Zeitpunkt beträgt der durchschnittliche Durchmesser des Beutels 2 bis 3 Millimeter. Nach etwa 5, 5 Wochen wird der Dottersack häufig im Schwangerschaftssack sichtbar.

    In lebensfähigen Schwangerschaften sollte ein transvaginaler Ultraschall in der Lage sein, den Schwangerschaftssack im Alter von 5 Wochen zu erkennen. In Korrelation mit den hCG-Werten sollte im Ultraschall ein Schwangerschaftssack sichtbar sein, wenn der hCG-Wert etwa 1500 bis 2000 erreicht hat.

    Wenn der Schwangerschaftssack nach 5 Wochen nicht mehr gesehen wird

    Wenn seit Ihrer letzten Menstruationsperiode fünf Wochen vergangen sind, aber Ihr hCG-Spiegel nicht gemessen wurde, bedeutet dies möglicherweise, dass Sie spät ovuliert haben und Ihre Schwangerschaft das Schwangerschaftsalter von 5 Wochen noch nicht erreicht hat. Ihr Arzt kann in einigen Tagen oder in einer Woche einen Nachuntersuchungsultraschall bestellen.

    Wenn Ihr hCG-Spiegel höher als 1500 bis 2000 ist und der Schwangerschaftssack nicht sichtbar ist, kann Ihr Arzt eine Eileiterschwangerschaft diagnostizieren.

    Wenn Sie keine HCG-Messungen hatten oder wenn Ihr HCG-Spiegel niedriger ist, wird Ihr Arzt wahrscheinlich einen Nachuntersuchungsultraschall oder eine fortgesetzte Überwachung Ihres HCG-Spiegels anordnen. Es ist auch möglich, dass die Erklärung eine sehr frühe Fehlgeburt ist, auch als chemische Schwangerschaft bekannt. Dies bedeutet, dass Ihre Schwangerschaft aufgehört hat, sich zu entwickeln, bevor der Schwangerschaftssack groß genug wurde, um im Ultraschall zu sehen.

    Anwendung von Ultraschall in der frühen Schwangerschaft

    Der Hauptgrund für die Ultraschalluntersuchung in der Frühschwangerschaft besteht darin, eine intrauterine Schwangerschaft zu erkennen und eine Eileiterschwangerschaft auszuschließen. Wenn eine Eileiterschwangerschaft festgestellt wird, ist Ultraschall hilfreich, um herauszufinden, wie man damit umgeht. Das Ziel des frühen Ultraschalls besteht nicht notwendigerweise darin, die Lebensfähigkeit und das fetale Alter einer intrauterinen Schwangerschaft zu bestimmen. Wenn jedoch eine intrauterine Schwangerschaft festgestellt wird, werden sowohl die Lebensfähigkeit als auch das fetale Alter bestimmt.

    Eileiterschwangerschaft

    Eine Eileiterschwangerschaft ist eine Schwangerschaft, bei der sich das befruchtete Ei nicht wie gewünscht in die Gebärmutterwand einnistet. Das befruchtete Ei muss in die Gebärmutter implantiert werden, um sich richtig zu entwickeln.

    Bei einer Eileiterschwangerschaft setzt sich das befruchtete Ei im Eileiter ab, der das Ei vom Eierstock zur Gebärmutter transportiert. Wenn das befruchtete Ei im Eileiter steckt, kann es den Eileiter stark beschädigen. Wenn es unbehandelt bleibt, kann es den Eileiter zerbrechen oder platzen und innere Blutungen und Schocks verursachen. Aus diesem Grund ist es sehr wichtig, dass eine Eileiterschwangerschaft ausgeschlossen ist.

    Gegenwärtig werden viele Eileiterschwangerschaften in der Notaufnahme mit Ultraschall am Krankenbett diagnostiziert. Da eine Eileiterschwangerschaft sehr gefährlich sein kann, ist die Notaufnahme ein guter Ort für die Diagnose, sofern das medizinische Personal gut ausgebildet und sachkundig ist. Frauen mit Eileiterschwangerschaft, die in der Notaufnahme überwacht werden, können bei Bedarf eine robuste Notfallbehandlung erhalten.

    Gebrochene Eileiterschwangerschaft

    Heterotope Schwangerschaft

    In den allermeisten Fällen bedeutet der Nachweis einer intrauterinen Schwangerschaft, dass keine Eileiterschwangerschaft vorliegt. Bei 1 von 3000 Schwangerschaften können jedoch eine intrauterine Schwangerschaft und eine Eileiterschwangerschaft nebeneinander bestehen, dh eine Zwillingsschwangerschaft, bei der ein Fötus in die Gebärmutter und der andere in die Eileiter implantiert wird . Dieses Phänomen wird als heterotope Schwangerschaft bezeichnet.

    In den letzten Jahren hat die Verbreitung der In-vitro-Fertilisation und die Verabreichung von Fertilitätsmedikamenten zu mehr Fällen von heterotopen Schwangerschaften geführt. Eine Studie, die die Ergebnisse von 725 In-vitro-Fertilisationsschwangerschaften untersuchte, ergab, dass etwa 4 Prozent der Patienten Eileiterschwangerschaften hatten und zwei Patienten eine heterotope Schwangerschaft hatten (weniger als 0, 3 Prozent).

    Letztendlich sollten Frauen, die Fruchtbarkeitsbehandlungen und In-vitro-Fertilisation erhalten, sorgfältig auf heterotope Schwangerschaften untersucht werden. Bei Frauen, die keine Fruchtbarkeitsbehandlung erhalten haben, bedeutet das Vorliegen einer intrauterinen Schwangerschaft normalerweise, dass eine Eileiterschwangerschaft unwahrscheinlich ist.

    Heterotope Schwangerschaft

    Ein Wort von Verywell

    Wenn Sie sich Sorgen machen, Ihren Schwangerschaftssack mit Ultraschall zu finden, haben Sie wahrscheinlich viele Fragen. Sprechen Sie mit Ihrem Arzt und fragen Sie erneut, wenn Sie etwas nicht verstehen. Sich über eine Schwangerschaft zu wundern, kann herzzerreißend sein. Sprechen Sie Familie und Freunde an, die diese Reise mit Ihnen unternehmen können.

    Kategorie:
    Oral Health Guidelines für Schwangere
    Die Entwicklung Ihres 3 Wochen alten Babys