Haupt Adoption & PflegeWas ist Mikrozephalie?

Was ist Mikrozephalie?

Adoption & Pflege : Was ist Mikrozephalie?

Was ist Mikrozephalie?

Erfahren Sie mehr über Symptome, Ursachen, Behandlung und mehr

Von Jaime Rochelle Herndon, MS, MPH Aktualisiert am 26. Juli 2019 Medizinisch überprüft von Lyndsey Garbi

Mehr in Babys

  • Gesundheit & Sicherheit
    • Babys erstes Jahr
    • Wachstumsentwicklung
    • Alltagspflege
    • Formel
    • Babynahrung
    • Stillen
    • Frühchen
    • Pflege nach der Geburt
    • Ausrüstung und Produkte
    Alle ansehen

    In diesem Artikel

    Inhaltsverzeichnis Erweitern
    • Symptome
    • Ursachen
    • Diagnose
    • Behandlung
    Alle anzeigen Nach oben

    Mikrozephalie ist eine angeborene Erkrankung, das heißt, sie liegt bei der Geburt vor, bei der der Kopf eines Babys bei gleichem Alter und Geschlecht erheblich kleiner ist als erwartet.

    Illustration von JR Bee, Verywell

    Während einer typischen Schwangerschaft wächst der Kopf des Fötus mit dem Wachstum des Gehirns. In der Mikrozephalie ist das Gehirn oft nicht richtig gewachsen und hat sich nicht richtig entwickelt, daher ist auch der Kopf nicht entsprechend gewachsen.

    Mikrozephalie ist ziemlich selten, mit einer Häufigkeit von 2 bis 12 Babys pro 10.000 Lebendgeburten in den Vereinigten Staaten.

    Symptome

    Obwohl die Symptome einer Mikrozephalie variieren können, gibt es Symptome, die häufiger auftreten als andere, darunter:

    • Sehr klein aussehender Kopf
    • Hoher Schrei
    • Fütterungsprobleme
    • Anfälle
    • Entwicklungsverzögerungen
    • Geistige Behinderungen
    • Spastik der Arme und Beine
    • Sichtprobleme
    • Bewegungs- und Gleichgewichtsprobleme
    • Schwerhörigkeit

    Kinder ohne Mikrozephalie können diese Symptome ebenfalls haben. Wenn Sie also Symptome bemerken, die fragwürdig oder bedenklich erscheinen, wenden Sie sich am besten an Ihren Kinderarzt.

    Der Schweregrad der Mikrozephalie kann sehr unterschiedlich sein, ebenso wie die daraus resultierenden Symptome, weshalb ein Arzt eine gründliche Untersuchung Ihres Kindes sowie empfohlene Tests durchführen müsste, um zu einer Diagnose zu gelangen.

    Ursachen

    Bei den meisten Babys ist die Ursache der Mikrozephalie nicht bekannt. Bei einigen Babys kann die Ursache genetisch bedingt sein, bei anderen eine vorgeburtliche Exposition gegenüber einer Substanz.

    Mögliche Ursachen für Mikrozephalie können sein:

    • Kontakt mit Chemikalien im Mutterleib
    • Mangel an richtigen Vitaminen oder Nährstoffen in der Ernährung der Mutter
    • Mütterlicher Drogen- und Alkoholkonsum während der Schwangerschaft
    • Unbehandelte Phenylketonurie
    • Unterbrechung der Blutversorgung des fetalen Gehirns im Mutterleib
    • Mütterliche Infektion während der Schwangerschaft von Röteln, Toxoplasmose oder Zytomegalievirus

    Die Zentren für die Kontrolle und Prävention von Krankheiten (CDC) haben auch festgestellt, dass eine Infektion mit dem Zika-Virus dazu geführt hat, dass Babys mit Mikrozephalie geboren wurden.

    Wenn Sie über die Risiken einer Mikrozephalie besorgt sind, besprechen Sie mit Ihrem Arzt, welche Maßnahmen ergriffen werden müssen, um das Risiko zu verringern, dass Ihr Baby eine Mikrozephalie entwickelt.

    Diagnose

    Manchmal kann eine Mikrozephalie diagnostiziert werden, während sich das Baby noch in der Gebärmutter befindet, und zwar durch Ultraschall am Ende des zweiten Trimesters oder zu Beginn des dritten Trimesters. Sobald das Baby geboren ist, können körperliche Untersuchungen zu einem geringeren Kopfumfang als erwartet führen, oder es können Entwicklungsverzögerungen auftreten, die eine weitere Untersuchung bei älteren Kindern erforderlich machen.

    Bei Säuglingen und Kleinkindern messen Ärzte bei jedem Besuch den Umfang des Kopfes Ihres Kindes und vergleichen ihn mit einer standardisierten Skala typischer und atypischer Bereiche.

    Zu den Diagnosetests, die zur Diagnose oder Bestätigung von Mikrozephalie und Gehirnanomalien verwendet werden können, gehören:

    • Messung des Kopfumfangs
    • Röntgenstrahlen
    • CT-Scan - verwendet Röntgenstrahlen und Computertechnologie, um detaillierte Bilder von Knochen, Geweben und Organen zu erhalten
    • MRT - Bildgebungstechnik zur Aufnahme von Organen und Körperstrukturen
    • Bluttests
    • Urintests

    Behandlung

    Mikrozephalie ist ein lebenslanger Zustand, der nicht geheilt oder fixiert werden kann, in dem Sinne, dass der Kopf in eine typische Größe oder Form gebracht werden kann.

    Die Behandlung konzentriert sich auf die Minimierung und Vorbeugung weiterer Missbildungen unter Berücksichtigung von Entwicklungs- oder kognitiven Verzögerungen oder Behinderungen und hilft dem Kind, sein Potenzial und seine Fähigkeiten zu maximieren.

    Dies geschieht im Laufe der Zeit, wenn das Kind älter wird und das Ausmaß von Verzögerungen oder Behinderungen festgestellt wird. Abhängig von der Schwere der Mikrozephalie und den damit verbundenen Verzögerungen kann eine angemessene Behandlung die Behandlung von Sprache, Ergotherapie oder Medikamenten umfassen.

    Nachdem bei einem Kind eine Mikrozephalie diagnostiziert wurde, werden sie häufig von verschiedenen Ärzten getestet und untersucht. Das Behandlungsteam kann mit Ihnen zusammenarbeiten, um einen Behandlungsplan zu erstellen, der auf die Bedürfnisse und Fähigkeiten Ihres Kindes und die Ziele abgestimmt ist, die Sie erreichen möchten.

    Wenn die Mikrozephalie eine genetische Komponente enthält und Sie daran denken, mehr Kinder zu bekommen, wird Ihnen möglicherweise empfohlen, mit einem genetischen Berater zusammenzuarbeiten, um Informationen zu erhalten und das Risiko zu bewerten, ein anderes Kind mit dieser Erkrankung zu bekommen.

    Ein Wort von Verywell

    Wenn bei Ihrem Baby eine Mikrozephalie diagnostiziert wurde, atmen Sie tief durch. Obwohl es nicht heilbar ist, gibt es Therapien und Behandlungen, die durchgeführt werden können, um die Auswirkungen der Erkrankung zu minimieren und Ihrem Kind zu helfen, seine Fähigkeiten zu maximieren.

    Sprechen Sie mit Ihrem Kinderarzt und dem Behandlungsteam, um mehr über die für Ihr Kind spezifischen Aspekte der Mikrozephalie zu erfahren. Das Wissen über den Zustand Ihres Kindes hilft Ihnen, Teil des Behandlungsteams zu sein und im besten Interesse zu handeln.

    Wie wirkt sich Zika auf Kleinkinder aus? $config[ads_kvadrat] not found
    Kategorie:
    Wenn Sie eine Periode nach einer Fehlgeburt überspringen
    Die 10 besten Kinderbücher über Väter von 2019