Haupt aktives SpielHausordnung für Jugendliche

Hausordnung für Jugendliche

aktives Spiel : Hausordnung für Jugendliche

Hausordnung für Jugendliche

Abwägen des Bedarfs an Unabhängigkeit mit Anleitung

Von Amy Morin, LCSW Aktualisiert am 30. Juli 2019
Mark Mawson / Taxi / Getty Images

Mehr in Disziplin

  • Strategien
    • Stile

    In diesem Artikel

    Inhaltsverzeichnis Erweitern
    • Sicherheit fördern
    • Lehren Sie die Moral
    • Ermutigen Sie gesunde Gewohnheiten
    • Bereite dich auf die reale Welt vor
    • Verbesserung der sozialen Kompetenzen
    Alle anzeigen Nach oben

    Die Erziehung eines Teenagers erfordert ein ausgewogenes Verhältnis zwischen ausreichender Anleitung, um sicherzustellen, dass sie gesunde Entscheidungen trifft, und ausreichender Freiheit, um Fehler zu machen. Unter Ihrer Aufsicht können Fehler und Misserfolge einige der größten Lektionen des Lebens lehren.

    Stellen Sie Hausregeln auf, die den Wunsch Ihres Teenagers nach Unabhängigkeit respektieren und gleichzeitig sicherstellen, dass er sich verantwortungsbewusst verhält. Beschreiben Sie deutlich, welche negativen Konsequenzen entstehen, wenn eine Regel verletzt wird.

    Jugendliche brauchen Disziplin und dieselben fünf Regeln wie jüngere Kinder. Wenn Sie Hausregeln für Ihr jugendliches Kind festlegen, legen Sie strengere Regeln in den Bereichen fest, in denen Ihr jugendlicher Schüler noch die meisten Anweisungen benötigt.

    Wenn Jugendliche Schwierigkeiten haben, die Regeln einzuhalten, ist dies ein Zeichen dafür, dass sie noch nicht für so viel Verantwortung bereit sind und möglicherweise mehr Anleitung benötigen. Wie Ihr Teenager beweist, kann er die Regeln einhalten und für mehr Unabhängigkeit sorgen.

    Hier sind die Regeln, die Sie erstellen sollten, um Ihrem Teenager zu helfen, ein verantwortungsbewusster Erwachsener zu werden.

    Regeln, die Sicherheit fördern

    Jugendliche neigen dazu, sich für unsterblich und unbesiegbar zu halten. Sie neigen auch dazu, impulsiv zu sein, weshalb es sehr wichtig ist, Regeln festzulegen, die die Sicherheit fördern. Hier einige Beispiele:

    • Autofahren - Autounfälle sind die Todesursache Nummer eins bei Teenagern. Jugendliche brauchen klare Regeln für Fahrprivilegien und Sicherheit. Festlegen von Nutzungsbeschränkungen für Mobiltelefone im Auto. Stellen Sie klare Regeln für Fahrgäste, Geschwindigkeitsüberschreitungen und andere Sicherheitsverstöße auf.
    • Drogen und Alkohol - Jugendliche müssen über die Realität des Alkohol- und Drogenkonsums informiert werden. Sprechen Sie oft darüber, wie Sie eine gute Wahl treffen und legen Sie klare Konsequenzen fest, was passieren wird, wenn Ihr Teenager beim Experimentieren mit Substanzen ertappt wird. Besprechen Sie auch, wie er aus einer schlechten Situation herauskommt, wenn er nach Hause fahren muss.
    • Ausgangssperre - Nach Mitternacht passiert nichts Gutes. Stellen Sie eine klare Ausgangssperre ein, und wenn Ihr Teenager dafür verantwortlich ist, eine frühe Ausgangssperre einzuhalten, ziehen Sie in Betracht, die Ausgangssperre später zu machen.

    Regeln, die Moral lehren

    Die Teenagerjahre bieten Teenagern die Möglichkeit, ihre Werte zu erkunden. In diesem Alter Ihre Erwartungen deutlich zu machen, kann die Werte beeinflussen, die Ihr Teenager annimmt.

    Obwohl diese Regeln für Ihre Familie spezifisch sind, gibt es einige Bereiche, auf die sich viele Familien einigen können.

    • Ehrlichkeit - Legen Sie mit Ihrem Teenager Regeln fest, die die Ehrlichkeit fördern. Stimmen Sie zu, dass die Konsequenzen für Fehlverhalten schwerwiegender sind, wenn Ihr Teenager versucht, zu lügen, um seine Spuren zu verwischen. Beachten Sie auch Regeln, die das Betrügen von Hausaufgaben verhindern.
    • Respektvoller Umgang mit anderen - Jugendliche benötigen häufig Regeln, die den respektvollen Umgang mit anderen fördern. Regeln über Tratsch, Mobbing und Nichtreden können wichtige Lektionen sein.

    Regeln, die gesunde Gewohnheiten fördern

    Die meisten Teenager sind nicht für ihre überwältigende Motivation bekannt. Normalerweise benötigen sie die Hilfe eines Erwachsenen, um gesunde Gewohnheiten zu entwickeln, wie sie ihre Zeit verbringen und für sich selbst sorgen.

    • Arbeit - Hausaufgaben, Hausarbeiten und Teilzeitjobs stehen oft nicht ganz oben auf der To-Do-Liste eines Teenagers. Daher benötigen sie möglicherweise Regeln, die sicherstellen, dass sie ihre Arbeit erledigen. Die Einrichtung einer Zeit für Hausaufgaben oder die Verknüpfung von Privilegien mit der Hausarbeit und die Ermutigung Ihres Teenagers, mit einem Teilzeitjob Geld zu verdienen, kann gute Gewohnheiten fördern.
    • Freizeit - Jugendliche benötigen häufig Regeln, um ihre Freizeit produktiv zu gestalten. Setzen Sie der Elektroniknutzung Grenzen, damit die freien Wachstunden Ihres Teenagers nicht für Computer, Mobiltelefone oder Videospiele bestimmt sind. Stellen Sie außerdem klar, wo Ihr Teenager abhängen darf.
    • Selbstpflege - Obwohl die meisten Teenager keine Erinnerungen mehr zum Zähneputzen benötigen, brauchen sie immer noch Hilfe bei der Selbstpflege. Beachten Sie Regeln zur Förderung gesunder Ernährung, guter Schlafgewohnheiten, Bewegung und guter Hygiene.

    Regeln, die Jugendliche auf die reale Welt vorbereiten

    Die Teenagerjahre bieten Ihrem Kind ein kurzes Zeitfenster, um für die reale Welt zu üben. Schauen Sie sich das Verhalten Ihres Teenagers an und überlegen Sie, was Ihr Teen noch lernen muss, bevor er bereit ist, alleine zu leben. In den folgenden Bereichen möchten Sie Regeln erstellen:

    • Geld - Bringen Sie Ihrem Kind bei, wie es mit Geld umgeht, damit es für die Haushaltsplanung in der realen Welt gerüstet ist. Legen Sie Regeln fest, wie viel er sparen muss, und helfen Sie ihm, mit seinen Ausgabegewohnheiten eine gute Wahl zu treffen. Zeigen Sie ihm, wie er budgetieren und bestimmen kann, welche Dinge er mit seinem eigenen Geld kaufen muss.
    • Selbstdisziplin - Jugendliche brauchen Selbstdisziplin, um unabhängig leben zu können. Stellen Sie Regeln auf, die etwas Freiheit gewähren und gegebenenfalls natürliche Konsequenzen berücksichtigen.

    Regeln, die soziale Kompetenzen fördern

    Jugendliche brauchen oft eine Feinabstimmung in der Abteilung für soziale Kompetenzen. Stellen Sie Regeln auf, die Ihrem Teenager helfen, gesunde Methoden zum Umgang mit seinen Emotionen und zur Interaktion mit anderen Menschen zu erlernen und zu üben.

    • Freunde - Die Art der Freunde, die Ihr Kind auswählt, hat wahrscheinlich einen großen Einfluss auf sein Verhalten. Wenn Ihr Teenager Freunde auswählt, die Ärger machen, setzen Sie Grenzen für die Zeit, die sie außerhalb der Schule zusammen verbringen können. Jugendliche benötigen häufig auch eine elterliche Anleitung zum Umgang mit Themen wie Mobbing und Meinungsverschiedenheiten mit Freunden.
    • Dating - Legen Sie Regeln für das Dating fest, die Ihrem Teenager eine gewisse Unabhängigkeit verleihen, aber auch sicherstellen, dass Ihr Teenager in Sicherheit ist. Legen Sie klare Regeln für die Arten von Aktivitäten fest, die zulässig sind, und legen Sie fest, wie viel Kontakt zulässig ist.
    • Emotionsregulationsfähigkeiten - Jugendliche sind von Natur aus emotional. Regeln, die das Wutmanagement fördern, sind besonders wichtig, wenn Sie einen Teenager haben, der Dinge kaputt macht oder Drohungen droht, wenn er wütend ist. Vermitteln Sie Fähigkeiten zum Lösen von Problemen, um sichere und effektive Methoden zur selbständigen Lösung von Problemen zu vermitteln.
    Kategorie:
    Wie erkennen Sie, ob Ihr Kind an einer oppositionellen trotzigen Störung leidet?
    Wie man einen Windeltorte macht