Haupt Pflege leistenKann Hypothyreose eine Fehlgeburt verursachen?

Kann Hypothyreose eine Fehlgeburt verursachen?

Pflege leisten : Kann Hypothyreose eine Fehlgeburt verursachen?

Kann Hypothyreose eine Fehlgeburt verursachen?

Von Krissi Danielsson Aktualisiert am 18. Juli 2019 Genehmigt von Rachel Gurevich, Expertin des Wellness Board
Getty Images / vgajic

Mehr in Schwangerschaftsverlust

  • Ursachen und Risikofaktoren
    • Symptome und Diagnose
    • Deine Optionen
    • Körperliche Erholung
    • Bewältigen und vorankommen

    In diesem Artikel

    Inhaltsverzeichnis Erweitern
    • Die Rolle der Schilddrüse
    • Was ist Hypothyreose?
    • Unterfunktion der Schilddrüse / Schwangerschaft
    • Hypothyreose und Fehlgeburt
    • Symptome einer Hypothyreose
    • Schilddrüsenhormon / Schwangerschaft
    Alle anzeigen Nach oben

    Wenn bei Ihnen eine Hypothyreose oder eine Unterfunktion der Schilddrüse diagnostiziert wurde, fragen Sie sich möglicherweise, ob dies zu Problemen während der Schwangerschaft oder sogar zu einer Fehlgeburt führen kann. Tatsächlich ist eine Schilddrüsenunterfunktion mit Fehlgeburten verbunden, daher ist es wichtig, die Anzeichen dieser Erkrankung erkennen zu können.

    Die Rolle der Schilddrüse verstehen

    Die Schilddrüse ist eine Drüse in Ihrem Nacken (über Ihrem Schlüsselbein), die Hormone produziert, die an vielen Aktivitäten Ihres Körpers beteiligt sind. Es spielt eine wichtige Rolle im Stoffwechsel- und Hormonhaushalt Ihres Körpers. Wenn etwas mit Ihrer Schilddrüse nicht stimmt, besteht eine gute Chance, dass der Rest Ihres Körpers und seine Prozesse - einschließlich der Schwangerschaft - beeinträchtigt werden.

    Was ist Hypothyreose?

    Schilddrüsenhormon steuert die Stoffwechselprozesse Ihres Körpers. Wenn Sie eine Schilddrüsenunterfunktion haben, produziert die Schilddrüse nicht genug Schilddrüsenhormon, um diese Prozesse auf ihrem normalen Tempo zu halten, und sie beginnen sich zu verlangsamen. Dies kann sich auf viele Aspekte Ihrer Gesundheit auswirken, einschließlich der Frage, ob Sie eine gesunde Schwangerschaft haben.

    Eine Schilddrüsenunterfunktion während der Schwangerschaft

    Es ist wichtig, dass Ihre Schilddrüse während der Schwangerschaft normal funktioniert, sowohl für Ihre Gesundheit als auch für die Gesundheit Ihres sich entwickelnden Babys. Es gibt mehrere Komplikationen, die bei schwangeren Frauen mit Hypothyreose auftreten können:

    • Präeklampsie
    • Anämie
    • Niedriges Geburtsgewicht
    • Totgeburt
    • In seltenen Fällen kann es zu einer Herzinsuffizienz kommen
    • Fehlgeburt

    Hypothyreose und Fehlgeburtenrisiko - Was die Forschung zeigt

    Untersuchungen legen nahe, dass eine Unterfunktion der Schilddrüse mit einigen Arten von Schwangerschaftsverlust verbunden sein kann.

    Eine Studie aus dem Jahr 2000 ergab, dass Frauen mit unbehandeltem Schilddrüsenmangel ein signifikant erhöhtes Risiko für Fehlgeburten oder Totgeburten im zweiten Trimester hatten. Eine andere Studie aus dem Jahr 2005 ergab, dass eine subklinische Hypothyreose (SCH) ein erhöhtes Risiko für eine Plazentaunterbrechung und eine Frühgeburt bedeuten kann, die beide zu einem späteren Schwangerschaftsverlust führen können.

    Die Beweise für einen Zusammenhang zwischen Hypothyreose und Fehlgeburten im ersten Trimester sind weniger eindeutig. Einige Studien legen nahe, dass die Schilddrüsenautoimmunität (TAI) mit einer Fehlgeburt im ersten Trimester in Verbindung gebracht werden kann, andere Studien widersprechen dieser Verbindung und die Angelegenheit steht noch zur Debatte.

    Eine im Jahr 2014 veröffentlichte chinesische Studie ergab, dass Frauen mit subklinischer Hypothyreose und Schilddrüsenautoimmunität zwischen der 4. und 8. Schwangerschaftswoche ein höheres Risiko für Fehlgeburten haben.

    Erkennen der Symptome einer Hypothyreose

    Nach Angaben der US National Library of Medicine sind Symptome einer Schilddrüsenunterfunktion:

    • Ermüden
    • Gewichtszunahme
    • Ein aufgedunsenes Gesicht
    • Kälteintoleranz
    • Gelenk- und Muskelschmerzen
    • Verstopfung
    • Trockene Haut
    • Trockenes, schütteres Haar
    • Vermindertes Schwitzen
    • Schwere oder unregelmäßige Regelblutungen und Fruchtbarkeitsprobleme
    • Depression
    • Verlangsamte Herzfrequenz

    Wenn Sie befürchten, eine Schilddrüsenunterfunktion zu haben, fragen Sie Ihren Arzt nach dem Screening. Er oder sie kann anhand Ihrer Symptome und einer einfachen Blutuntersuchung eine Diagnose stellen.

    Schilddrüsenhormon während der Schwangerschaft

    Wenn Sie eine Schilddrüsenunterfunktion haben, werden Sie mit einem synthetischen Schilddrüsenhormon namens Levothyroxin behandelt. Synthetisches Levothyroxin ist mit Ihrem natürlichen Schilddrüsenhormon identisch und für Ihr sich entwickelndes Baby unbedenklich.

    Wenn Sie vor der Schwangerschaft bereits Levothyroxin eingenommen haben, wird Ihr Arzt Ihre Dosis wahrscheinlich während der Schwangerschaft erhöhen, um Ihre normale Schilddrüsenfunktion aufrechtzuerhalten. Sprechen Sie am besten mit Ihrem Arzt über Ihre Dosis, bevor Sie schwanger werden.

    Während Ihrer Schwangerschaft sollte Ihre Schilddrüsenfunktion alle 4 Wochen bis zur Mitte der Schwangerschaft und danach mindestens einmal in der Nähe von 30 Wochen überprüft werden.

    $config[ads_kvadrat] not found
    Kategorie:
    Die 10 besten Bücher für Kleinkinder von 2019
    9 gesunde Ernährungstipps für stillende Mütter