Haupt Adoption & Pflege7 Brain-Boosting gesundes Frühstück für die ganze Familie

7 Brain-Boosting gesundes Frühstück für die ganze Familie

Adoption & Pflege : 7 Brain-Boosting gesundes Frühstück für die ganze Familie

7 Brain-Boosting gesundes Frühstück für die ganze Familie

Von Katherine Lee Aktualisiert 24. Juli 2019 Von einem staatlich geprüften Arzt medizinisch überprüft
ONOKY - Eric Audras / Brand X Bilder / Getty Images

Mehr bei gesunden Kindern

  • Lebensmittel & Ernährung
    • Alltägliches Wohlbefinden
    • Sicherheit & Erste Hilfe
    • Impfungen
    • Fitness

    Sie kennen das alte Sprichwort, dass das Frühstück die wichtigste Mahlzeit des Tages ist ">

    In Anbetracht der Tatsache, dass Kinder (und Erwachsene) in der Lage sein müssen, sich zu konzentrieren und Energie zu halten, um produktiv zu sein, ist das Frühstück zu wichtig, um es zu verpassen.

    Gesunde Frühstücksideen

    Hier finden Sie einige schnelle und einfache Tipps und Ideen für ein gesundes Power-Frühstück für die ganze Familie.

    1. Denken Sie außerhalb der Frühstücksbox. Frühstück muss nicht immer Toast und Eier bedeuten. Für ein bisschen Abwechslung - ganz zu schweigen von der Bequemlichkeit - sollten Sie ein paar Reste aufheizen. Hast du Hühnchen vom letzten Abendbrot? Machen Sie ein Hühnchen Frühstück Burrito. Sogar Spaghetti und Fleischbällchen können ein leckeres Frühstück mit etwas gedünstetem Gemüse zubereiten, um die Mahlzeit abzurunden. Wer sagt, dass Abendessen am nächsten Tag kein Frühstück sein kann?
    2. Einen Smoothie aufschlagen. Smoothies können für vielbeschäftigte Mütter oftmals lebensrettend sein - mischen Sie einfach ein paar Zutaten zusammen und schon sind Sie draußen. Wenn Sie wirklich spät dran sind, können Sie es sogar in einem Reisebecher mitnehmen. Versuchen Sie, einige gefrorene Beeren mit einer Banane und Joghurt oder Milch zu mischen. (Sie können sogar etwas Babyspinat oder gehackten Grünkohl hineinschleichen, wenn Ihr Kind den Geschmack nicht bemerkt.) Lecker, nahrhaft, schnell und tragbar - dies ist das perfekte Frühstück für einen geschäftigen Schulmorgen.
    3. Eier kochen. Gekochte Eier sind eine ausgezeichnete Wahl für ein proteinreiches Frühstück. Machen Sie einige in der Nacht zuvor, um am Morgen Zeit zu sparen. Mit einer Scheibe Vollkorntoast oder englischem Muffin mit etwas Obst und Voila servieren! Sie haben ein wunderbares ausgewogenes Frühstück.
    1. Probieren Sie eine Nussbutter. Servieren Sie etwas Erdnuss- oder Mandelbutter auf Vollkorntoast für einen proteinreichen Boost. Sie können etwas Honig oder etwas Marmelade für etwas Süße hinzufügen und ein Glas Milch für ein ausgewogenes, gehirnbildendes Frühstück einschenken.
    2. Biete etwas Fisch an. Wer sagt, dass Sie keinen Fisch zum Frühstück haben können? Lachs und Thunfisch sind reich an Eiweiß sowie gesunden Omega-3-Fettsäuren, die sie zum perfekten Frühstücksnahrungsmittel machen. Probieren Sie einen Thunfisch- oder Lachssalat oder Räucherlachs mit Frischkäse auf einem Bagel.
    3. Wählen Sie Vollkorn und lassen Sie das zuckerhaltige Getreide aus. Gewöhnen Sie sich an, Etiketten zu lesen, wenn Sie ein Frühstücksflocken auswählen. Entscheiden Sie sich für eine, die Vollkornprodukte als eine der Hauptzutaten aufführt und wenig Zucker enthält. Fügen Sie einige geschnittene Bananen oder Rosinen hinzu, wenn Sie mehr Süße benötigen.
    4. Seien Sie carb intelligent. Obst, Vollkorngetreide und Haferflocken sind eine ausgezeichnete Wahl zum Frühstück. Diese komplexen Kohlenhydrate liefern Ballaststoffe und andere Nährstoffe und halten den Blutzuckerspiegel relativ konstant (im Gegensatz zu beispielsweise zuckerhaltigem Getreide, das zu schnellen Energiespitzen und -abstürzen führen kann).

      Wenn Sie Ihrem Kind die Gewohnheit geben, morgens etwas zu haben, wird es mit geringerer Wahrscheinlichkeit darauf verzichten. Und gehen Sie mit gutem Beispiel voran, indem Sie selbst etwas essen. Ihr Kind ist weniger geneigt, beim Frühstück zu stören, wenn Sie etwas zusammen haben.

      Kategorie:
      Gewichtsverlust im gestillten Baby
      Allgemeine Nahrungsmittelallergien für Babys