Haupt Adoption & Pflege6 Tipps für ein gesundes Mittagessen für Ihren Tween

6 Tipps für ein gesundes Mittagessen für Ihren Tween

Adoption & Pflege : 6 Tipps für ein gesundes Mittagessen für Ihren Tween

6 Tipps für ein gesundes Mittagessen für Ihren Tween

Von Jennifer O'Donnell Aktualisiert am 10. August 2019
PeopleImages / DigitalVision / Getty Images

Mehr bei gesunden Kindern

  • Lebensmittel & Ernährung
    • Alltägliches Wohlbefinden
    • Sicherheit & Erste Hilfe
    • Impfungen
    • Fitness

    Sie schicken Ihr Kind zur Schule, um eine Ausbildung zu erhalten, aber es gibt keine Möglichkeit, dass Ihr Kind ein erfolgreicher Schüler ist, wenn es nicht ausreichend ernährt wird. Die Mittelschule kann für Schüler eine besonders anstrengende Zeit sein. Neben all den Strapazen der akademischen Welt müssen sich Tweens jetzt auch mit Pubertät, emotionalen Höhen und Tiefen und einer Reihe anderer Veränderungen auseinandersetzen.

    Ein gesundes Lunchpaket kann Ihrem Kind jedoch den Treibstoff geben, den es benötigt, um den Tag über mit Strom zu versorgen. Ein mit Nährstoffen gefülltes Mittagessen ist mit Sicherheit viel besser als jedes Cafeteria-Essen, das die Schule anbieten könnte. Mit diesen sechs Tipps lernen Sie, wie Sie ein gesundes Mittagessen verpacken, das Ihr Tween tatsächlich essen möchte.

    Die Voraussetzungen für ein gesundes Mittagessen

    1. Behalte die Temperatur im Hinterkopf. Jedes Mittagessen, das Sie einpacken, muss die richtige Temperatur haben, damit eine Lebensmittelvergiftung nicht zum Risiko wird. Halten Sie kalte Speisen kalt und warme Speisen heiß. Nutzen Sie jeden Verkauf, um sich mit Eispacks und mindestens zwei Thermoskannen einzudecken. Stellen Sie sicher, dass Ihr Tween versteht, dass diese Artikel nach Gebrauch nach Hause zurückkehren sollten, damit sie nicht versehentlich in den Mülleimer der Cafeteria gelangen.
    2. Sag nein zu Soda. Soda und andere zuckerhaltige Getränke können ein ansonsten gesundes Mittagessen völlig ruinieren. Wasser sollte das Getränk der Wahl sein. Saft ist gelegentlich in Ordnung. Lesen Sie unbedingt die Zutatenetiketten und wählen Sie einen 100-prozentigen Saft aus, der frei von zugesetztem Zucker oder Maissirup mit hohem Fruchtzuckergehalt ist.
    3. Denken Sie an Obst. Ein Stück Obst zum Mittagessen Ihres Kindes ist eine großartige Alternative zu Cupcakes und Keksen. Betrachten Sie es als einen natürlichen Weg, um Ihren süßen Zahn zu befriedigen. Weintrauben, Beeren, Äpfel, Orangen und Bananen sind in einer Lunch-Tasche gut verpackt. Für einen optimalen Geschmack wählen Sie Früchte, die der Jahreszeit entsprechen. Ziehen Sie in Betracht, einen kleinen Behälter mit Karamell- oder Schokoladensauce zum Eintauchen einzupacken. Anstelle von Kartoffelchips können Sie auch Obstchips verpacken.
    1. Gemüse arbeiten. So viele Eltern machen den Fehler anzunehmen, dass ihr Kind kein Gemüse isst, weil Kinder kein Gemüse mögen. Aber Gemüse ist der Kern eines gesunden Lebensstils, und wenn Sie sich die Zeit nehmen, Gemüse auf unterhaltsame Weise zu präsentieren, werden Sie sich vielleicht selbst überraschen. Überlegen Sie, ob Sie Gemüse wie Karotten, Sellerie, Radieschen und Brokkoli oder Sellerie und einen Behälter mit Nussbutter in ein Dressing der Ranch eintauchen möchten. Sie können auch einen Salat mit viel Gemüse, Putenwürfeln und einem leichten Dressing verpacken oder den Salat gegen einen Nudelsalat mit Gemüse, Käse und Fleischwürfeln tauschen.
    2. Vernachlässigen Sie nicht Ihre Reste. Das Abendessen der letzten Nacht könnte das heutige Mittagessen sein. Spaghetti mit Marinara-Sauce, Suppe, hausgemachtem Chili oder jeder anderen Mahlzeit, die sich gut verpacken lässt, sorgen dafür, dass Ihr Kind bis zum Abendessen gesund bleibt.
    3. Vergessen Sie nicht über Kalzium. Wachsende Tweens benötigen Kalzium, um ihre Knochen aufzubauen. Wenn Ihr Kind Milch trinkt, senden Sie einen kalten Karton Milch mit. Für Tweens, die keine Milch mögen oder laktoseintolerant sind, sollten Sie einen mit Kalzium angereicherten Ersatz oder laktosefreie Milch in Betracht ziehen. Reismilch, Mandelmilch und Sojamilch können Ihrem Kind die notwendige Ernährung liefern, die es benötigt. Joghurt- und Käsescheiben sind weitere großartige Optionen. Achten Sie auf den Zuckergehalt.
      Kategorie:
      Teststrategien für Studierende mit Lernschwierigkeiten
      Arbeitspositionen mit einem Partner