Haupt Adoption & Pflege10 Tipps zur Beurteilung der Betreuung Ihres Kindes

10 Tipps zur Beurteilung der Betreuung Ihres Kindes

Adoption & Pflege : 10 Tipps zur Beurteilung der Betreuung Ihres Kindes

10 Tipps zur Beurteilung der Betreuung Ihres Kindes

Von Robin McClure Aktualisiert 24. Januar 2019

Mehr in der Kinderbetreuung

  • Gute Pflege finden
    • Pflege leisten
    • Kindertagesstätten
    • Babysitter und Kindermädchen

    Wenn Sie dies in letzter Zeit noch nicht getan haben, gibt es keinen besseren Zeitpunkt als jetzt, um die Einstellungen für Betreuer und Kinderbetreuung Ihres Kindes zu überprüfen und sicherzustellen, dass Ihre Wahl weiterhin die beste für Ihr Kind und Ihre Familie ist. Folgendes sollte jede Familie alle paar Monate überprüfen.

    1

    Ist Ihr Kind glücklich ">
    Billy Hustace / Die Bilddatenbank / Getty Images

    Das Umfeld Ihres Kindes mag sicher sein und alle Arten von Frühaufklärungsaktivitäten bieten. Eine Hauptfrage, die sich jedes Elternteil stellen sollte, lautet jedoch: "Ist mein Kind wirklich glücklich mit der Kinderbetreuung?"> Suchen Sie eine andere Kinderbetreuungseinrichtung.

    2

    Ist die Betreuungsperson Ihres Kindes leidenschaftlich für Kinder?

    Der Lehrer / Betreuer Ihres Kindes kann beeindruckende Zeugnisse vorweisen, aber die meisten Eltern wünschen sich eine Betreuungsperson, die Kinder wirklich liebt und sie pflegt. Das ist subjektiv, aber die Eltern möchten das Gefühl haben, dass die Pflegekraft ihres Kindes seinen Job als Segen ansieht und dass es eine Freude ist, mit Kindern zusammen zu sein. Wenn Sie das Gefühl haben, dass Ihre Pflegekraft lieber etwas anderes tun würde, ist es möglicherweise an der Zeit, einen Ersatz zu finden.

    3

    Ist die Pflegeumgebung Ihres Kindes sicher?

    Die Kleinen scheinen von gefährlichen Gegenständen und potenziell gefährlichen Spielsachen angezogen zu sein. Stellen Sie sicher, dass Sie sorgfältig prüfen, ob der Heimanbieter Ihres Kindes alle Grundlagen für die Sicherheit zu Hause erfüllt. Kindertagesstätten sollten eine Liste haben und detaillierte Erklärungen zu Sicherheitsvorkehrungen und -verfahren liefern können. Fragen Sie unbedingt nach den Sicherheitsprotokollen für die Abgabe und den Abflug und achten Sie darauf, dass Sie mit den gegebenen Antworten vertraut sind.

    4

    Sind Sie mit dem Wachstum und dem Lernen Ihres Kindes bei der Kinderbetreuung zufrieden?

    Experten und Eltern sind sich einig, wie wichtig eine strukturierte Früherziehung ist, um Kinder auf Vorschule und Kindergarten vorzubereiten. Einige argumentieren, dass es ausreicht, sich um die Grundbedürfnisse zu kümmern, viel sicheres und unterhaltsames freies Spiel anzubieten und die soziale Interaktion zu fördern. Andere glauben jedoch, dass eine Konzentration auf frühes Lesen und Mathematik sowie die Einführung von akademischen Konzepten und sogar von Fremdsprachen für den späteren Erfolg entscheidend sind. Bestimmen Sie, welche Ziele und Erwartungen Sie in der jetzigen Phase an Ihr Kind haben. Stellen Sie dann sicher, dass sie zu Ihrer Zufriedenheit erfüllt werden.

    5

    Kommunizieren Sie gut mit dem Betreuer Ihres Kindes?

    Kommunikation ist nach wie vor ein Hauptfaktor für die langfristige Zufriedenheit bei der Kinderbetreuung. Stellen Sie sicher, dass Sie einen Frühpädagogen / Betreuer beauftragen, dessen Kommunikationsstil mit Ihrem übereinstimmt. Möchten Sie täglich über Aktivitäten berichten und die Ess- / Schlafgewohnheiten Ihres Kindes im Detail kennenlernen? Einige Eltern tun es; andere halten es für unnötig. Mögen Sie einen Anbieter, der wöchentliche Themen festlegt und spezielle Tage erstellt (wie das Tragen von Rot am Donnerstag), oder machen Sie diese Art von Aktivitäten verrückt? Wünscht Ihr Provider regelmäßige Konferenzen? Dies ist eine Partnerschaft; Stellen Sie sicher, dass es für alle funktioniert.

    6

    Haben Sie das Gefühl, Ihren Babysitter zu mögen?

    Die meisten Eltern haben ein intuitives Gefühl für einen Babysitter oder eine Betreuungsperson und verlassen sich auf diese Instinkte, um Entscheidungen über die Kinderbetreuung zu treffen. Während diese Gefühle nicht der einzige Grund sein sollten, einen Pfleger zu wählen oder nicht zu wählen, sollten sie stark berücksichtigt werden. Sie möchten sich von den Fähigkeiten und der Persönlichkeit Ihres Anbieters überzeugt fühlen. Verbringen Sie Zeit mit Ihrem Babysitter und unterhalten Sie sich über Interessen, Karrierepläne usw., um sicherzustellen, dass Ihr "Elternradar" ein gutes Zeichen ist.

    7

    Maschen Disziplinansätze und Pflegestile ineinander?

    Es gibt keinen richtigen oder falschen Weg, ein Kind großzuziehen. Aber Sie möchten, dass Ihr Kind auf Ihre Art aufgezogen wird. Stellen Sie sicher, dass Sie und der Betreuer Ihres Kindes sich auf Ansätze für Disziplin, Charakterentwicklung, religiöse Einhaltung und andere soziale und emotionale Fragen einigen. Dies kann helfen, Konflikte oder Missverständnisse zu vermeiden.

    8

    Kennt Ihre Pflegekraft den neuesten medizinischen Rat?

    Hinweise zur sicheren Pflege von Säuglingen und Kleinkindern ändern sich, wenn neue Informationen entdeckt werden. Stellen Sie sicher, dass Ihr Pfleger mit den neuesten Empfehlungen Schritt hält und dass er den Ratschlägen von Kinderverbänden und anderen anerkannten Gesundheitsbehörden folgt. Beispiele sind Schlafposition und Krippensicherheit zur Verhinderung des plötzlichen Kindstods und Grippeimpfungen für Pflegekräfte, die mit Säuglingen arbeiten.

    9

    Sind Anmeldeinformationen / Lizenzen aktuell?

    Die Genehmigungsanforderungen und -vorschriften für Kinderbetreuungseinrichtungen können je nach Staat oder Organisation unterschiedlich sein. Die Eltern sollten jedoch stets über die Anforderungen informiert sein und wissen, ob ihre Anbieter auf dem neuesten Stand sind. Kindertagesstätten verfügen häufig über zusätzliche Berechtigungsnachweise. Fragen Sie nach etwaigen Inspektionen und Anmeldeinformationen und nach den verwendeten Kriterien. Diese Informationen stehen in der Regel online zur Verfügung, damit Eltern die Standards und Erwartungen verstehen können. Wenn Sie sich für eine nicht lizenzierte Person entscheiden (z. B. einen Teilzeitbabysitter), müssen Sie mindestens eine grundlegende Erste-Hilfe- / CPR-Ausbildung für die Pflegekraft vorweisen.

    10

    Was ist der Sicherungsplan Ihres Anbieters für Krankheit?

    In der Regel stellen die Eltern Betreuer ein, damit sie selbst arbeiten können. Dies schafft eine schwierige Situation, wenn der Kinderbetreuer nicht arbeiten kann. Mit der Vorausplanung kann ein Plan B jedoch häufig effektiv umgesetzt werden. Während ein anderer Lehrer problemlos in eine Kindertagesstätte gebracht werden kann, können Anbieter zu Hause auch eine Ersatzbetreuung für Zeiten arrangieren, in denen sie krank oder arbeitsunfähig sind. Eltern sollten auch planen, wann ihr eigenes Kind krank ist und keine Kindertagesstätte besuchen kann.

    Kategorie:
    Vorbild das Verhalten, das Sie von Ihren Kindern sehen möchten
    Die Entwicklung Ihres 3 Monate alten Babys